Das ATOS-Magazin
 
  zurück zum News-Archiv

ATOS News-Archiv April 2002


24.4.2002


Neue Scriptsammlung (nicht nur) für Jinnee
Bernd Mädicke

Diese Scriptsammlung von Dick Meuldijk ist zum großen Teil für die Zusammenarbeit mit dem Jinnee-Desktop gedacht. Folgende Scripts sind enthalten:

  • A2HTML.SIC wandelt ein Atari 8-Bit ASCII-Textfile in ein HTML-File. Dazu wird A2HTML.TTP von Tommy Andersen benutzt.
  • GIF.SIC gibt Informationen wie Größe, Bits pro Pixel, Layer etc. von Bildern im GIF-Format aus.
  • GJP2HTML.SIC erzeugt aus einem GIF-, JPEG- oder PNG-Bild eine HTML-Seite. Die Ausrichtung (LEFT/CENTER/RIGHT) sowie Hintergrundfarbe können festgelegt werden.
  • REPLACE.SIC ruft den HTML-Editor JOE auf und ersetzt eine Textzeile durch eine andere.
  • SPLITTER.SIC ruft SPLITTER.TTP von Stuart Coates und Mark Matts auf und zerlegt damit eine große Datei in mehrere kleine Dateien.
  • TEXT2HTML.SIC wandelt mit Hilfe von TEXT2HTML.TTP von Daniel Augsburger einen ASCII-Text in eine HTML-Datei um.
  • ZIP2TOS.SIC macht aus einem ZIP-Archiv ein selbstentpackendes Archiv (SFX-File).
  • TRANSGIF.SIC ruft TRANSGIF.TTP (liegt dem Browser CAB bei) auf.
  • WHIRLGIF.SIC erstellt mit Hilfe von WHIRLGIF.TTP aus einer Serie von GIF-Bildern ein animiertes GIF-File.

Außerdem sind noch jede Menge anderer interessanter Scripts in diesem Archiv enthalten.

Die Scripte finden sich auf der Homepage von Bernd Mädicke unter http://home.t-online.de/home/BMaedicke/download.htm#Diverse.


23.4.2002


HYP_VIEW: Preview eines neuen HYPertext Viewer
Thomas Kerkloh

Philipp Donz√® stellt ein Preview seines HYP-Viewers in der Alpha-Version der Öffentlichkeit vor.

Look and Feel sind dem ST-Guide von Holger Weets nachempfunden, HYP-Texte bzw. Farbbilder lassen sich nun auch in höheren Farbauflösungen (=256 Farben) farbig darstellen.

Nicht nur der Bereich der Popup-Darstellung wurde überarbeitet und erweitert, auch andere Funktionen des ST-Guides-Clones erfuhren Verbesserungen. Noch sind nicht alle Möglichkeiten des originalen ST-Guides implementiert (z.B. können zur Zeit nur HYP-Dateien angezeigt werden, Anzeige von ASCII ist z.Zt. noch nicht möglich), der Autor ist aber weiterhin aktiv.

Die unter http://home.tiscalinet.ch/donze/preview/index.html erhältliche Alpha-Preview ist nur zum Test am heimischen Rechner bestimmt; eine weitere Verbreitung untersagt der Autor.

Homepage: http://philippdonze.atari.org/
E-Mail: PhilippDonze@gmx.ch


21.4.2002


Jaguar Werbefilme online
Bernd Mädicke

Auf der Homepage von Atari-Users Network findet man im Moment Links zu zwei wirklich gut gemachten Werbefilmen von Atari, mit denen in den USA für den Jaguar geworben wurde.

Die Filme liegen im MPEG-Format vor und sind jeweils ca. 5 MB groß.

Link zu den Filmen


19.4.2002


NatFrame und NatFrame Window Designer: Ein neuer Look gefällig?
Thomas Kerkloh

Das Nature-Project NatFrame
Abb.: Das Nature-Project NatFrame

NaturalFrame stammt von Torbjörn Gild√• (InSTream/Nature) und bietet dem User unter MagiC (TOS/Mac/PC) ab Version 6.0 und NVDI 5.x die Möglichkeit, den Fenstern ab der 16-Farben-Auflösung einen (relativ) komplett neuen Look zu verpassen.

Sollen sie aussehen wie unter Windows95 oder wie unter Mac OS X oder im rustikalen Holzlook?
(Fast) alles ist machbar.

Dabei gehen die Möglichkeiten weit über das einfache Ändern einzelner Objekte im RSC, so wie es mit dem MagiC-WINFRAME.RSC möglich ist, hinaus.

Es gibt schon einige fertige Schemata (oder auch Themes genannt) und mit einem ebenfalls erhältlichen NatFrame-Window-Designer kann man eigene Kreationen erstellen.

Was alles machbar ist und wie es geht, zeigt dieser Artikel auf.  [weiter]


18.4.2002


D-BOX Hamburg Homepage wieder erreichbar
Bernd Mädicke

Die Homepage der D-BOX Hamburg ist nach langer Offlinezeit seit ein paar Wochen wieder erreichbar. Die D-BOX Hamburg war bis 1997 eine bekannte Atari Mailbox mit eigenen Newsgruppen und einem umfangreichen Softwareangebot.

Jetzt erfolgte der Relaunch über das Internet. Neben einem eigenen Newsserver mit Atari Newsgruppen existiert auch ein FTP Server, welcher den gesamten Filebestand aus dem Jahre 1997 enthält. Das sind über 420 Archive.

Interessant ist vor allem der Newsserver, welcher über news.dbx.de mit jedem normalen Newsreader erreicht werden kann und in dem Atariuser nach Herzenslust News schreiben können.

Homepage der D-Box: http://www.nordnetz.de/


Atari News / Bestände für geschenkt
Alfred Christian Arentzen

Es hat sich in letzter Zeit nach einer sehr unaktiven Phase einiges im A.C.T. ATARI Computer Team e.V. Bremen verändert bzw. ist noch in der Veränderung. Es hat sich ein neuer Vorstand gebildet und in Kürze findet ein Namenswechsel zu A.C.T. Computer Team Bremen e.V. statt.

Der neue Clubname ist bereits beim Registergericht Bremen gerichtlich vorgemerkt. Neuer Erster Vorsitzender ist Jean Claude Holingue; der zweite Vorsitzende ist Udo Brzenza.

Hauptsächlicher Grund für den Namenswechsel ist das Erlangen zur Gemeinnützigkeit. Die geschützte Firmenbezeichnung ATARI ist dabei die große Hürde.

Etliche unserer Vereinsmitglieder sind inzwischen auf PC oder MAC umgestiegen, deswegen macht auch die alte Namensgebung keinen Sinn mehr.

Kostenlos abzugeben:
Zudem hat sich der Club von etlichem Gerät getrennt: Mainboards, Monitore, Rechner, Ersatzteile, Bastelkram etc. Alles Material ist zu schade, um es zum Recycling zu geben.Ausserdem sind 5 Umzugskartons mit Atari-Literatur, Betriebsanleitungen Software etc. mit dabei. Alles für lau!

Falls Clubs oder Freaks daran Interesse haben, können sie sich an Alfred Christian Arentzen, dem Kassenwart des A.C.T. Computer Team Bremen e.V. (E-Mail siehe oben) wenden.

Einzige Bedingung: Die Sachen müssen komplett abgeholt werden.


3.4.2002


MusicEdit 7.0
Prof. Herbert Walz

MusicEdit 7.0 ist fertig und enthält folgende Neuerungen:

  • Die vollständig grafische Eingabe wurde auf vielfachen Anwenderwunsch realisiert.
  • Die Entfernung der textuellen Notenbezeichnungen hat eine erhebliche Verringerung des Quellcodes zur Folge.
  • Die Unterstützung der rechten Maustaste zum Öffnen von Notenelementen vereinfacht das Umschalten zwischen den verschiedenen Eingabemodi erheblich.

Der Versionssprung von 6.8 auf 7.0 verdeutlicht die enorme Verbesserung der Eingabe.

Weitere Informationen und Downloadmöglichkeit: http://www.musicedit.de/



Seitenanfang

Copyright und alle Rechte beim ATOS-Magazin. Nachdruck und Veröffentlichung von Inhalten nur mit schriftlicher Zustimmung der Redaktion.
Impressum - Rückmeldung via Mail oder Formular - Nachricht an webmaster