HomeXBIOSXBIOSMetaDOS

4.1 Das XBIOS

Diese Funktionen ermöglichen den geordneten Zugriff auf die verschiedenen Spezial-Chips im Atari. Sie werden über den 680X0-Trap #14 aufgerufen und sollten nur verwendet werden, wenn keine Routinen einer höheren Ebene (GEMDOS, BIOS) zur Verfügung stehen, die statt dessen benutzt werden könnten. Das XBIOS läßt sich in folgende Funktionsgruppen einteilen:

Das XBIOS ist in MagiC reentrant. Das heißt, diese Funktionen können (solange der jeweilge Supervisor-Stack nicht überläuft...) auch aus Interrupts mehrfach aufgerufen werden.

Das XBIOS nimmt seine Parameter auf dem Stack entgegen; dabei wird das letzte Argument aus der Parameterliste als erstes auf dem Stack abgelegt. Funktionsergebnisse werden im Prozessorregister d0 zurückgeliefert. Nur die Register d3-d7 und a3-a7 werden gerettet, alle anderen können durch den Aufruf verändert werden.

Querverweis: MetaDOS   Funktionsliste


HomeXBIOSXBIOSMetaDOS